Seminar der IDW Akademie

Haftungsrisiken bei Krisenmandaten und deren Vermeidung - Mandatsvertrag, Dokumentation, Hinweispflichten

Referent(en):
FAInsR Dipl.-Kfm. Dipl.-Volksw. Martin Lambrecht
Seminarort:
Düsseldorf
Wirtschaftsprüferhaus
www.idw.de
Telefon: 0211 4561-0
E-Mail: info@idw.de
Datum:
01.02.2018 15:00 Uhr - 18:30 Uhr
Seminargebühr:
290,00 EUR + 19,00% MwSt.
Kurshinweise:
Die Krise des Mandanten ist für diesen existenziell, es bestimmt dessen wirtschaftliches Verhalten und schränkt seine Handlungsspielräume zunehmend ein. Der Wirtschaftsprüfer ist in dieser Situation mit der Frage des Going-concern konfrontiert, die über Wohl oder Wehe entscheidet. Haftungsrisiken stehen im Raum, wenn es nicht oder falsch entschieden wird. Als wäre dies nicht fatal genug, steht mit der Krise auch das Honorar der Wirtschaftsprüfers im Feuer. Die Anfechtung durch einen späteren Insolvenzverwalter droht. Ob die Krise eine Krise im rechtlichen Sinne ist, welche Prüfung und welche Reaktion dies nach sich zieht, ob und wie dabei das Honorar gesichert werden kann, sind Gegenstände des Seminars. Dieses richtet sich an den Wirtschaftsprüfer im Prüfungsmandat oder in der Sanierungsberatung.

Rechtsanwalt, Dipl.-Kaufmann Martin Lambrecht, erfahrener Insolvenzverwalter und regelmäßig Berater in Krisenmandaten, gibt Antworten auf diese Fragen. In dem Halbtagesseminar werden Risiken in der Mandatsvertragsgestaltung und deren Vermeidung ebenso beleuchtet wie die Frage, wann die Haftung ausgelöst ist. Im Vortrag wird dabei unterschieden zwischen den Rollen: der Wirtschaftsprüfer als Berater im Krisenmandat oder als Abschlussprüfer.



Bis ca. 19:30 Uhr besteht im Rahmen eines get together die Möglichkeit des weiteren Austausches

Bitte loggen Sie sich zuerst ein, wenn Sie sich zu einer Veranstaltung anmelden möchten!